Fröhliche Darbietungen auf dem Niehler Campus im St. Agatha Krankenhaus Köln

Am Montag, den 08. September 2020 wurden die Patientinnen und Patienten des St. Agatha Krankenhauses vom Orchester der Kölner Verkehrs-Betriebe und dem Tanzcorp „Lunker Müüs“ überrascht.

Bei der anhaltend schwierigen Lage, gilt nach wie vor, dass Patienten in Krankenhäusern und Bewohner in Pflegeeinrichtungen ihre Angehörigen und Freunden nur kurz und stundenweise sehen können. Von daher sollte diesen und den Mitarbeitenden des St. Agatha Krankenhauses eine überraschende Freude bereitet werden.

Der Tanzcorps „Lunker Müüs“ war durch ihre Corps-Leiterin Martina Kopfmüller auf das Krankenhaus aufmerksam gemacht worden. „Ich war selbst schon oft eine zufriedene Patientin im St. Agatha Krankenhaus. Daher freut es mich umso mehr, dass wir heute die Patienten in diesen schwierigen Zeiten aufmuntern können.“ So tanzte das Tanzcorps mit insgesamt 17 Kindern sein aktuelles Bühnenprogramm, zu karnevalistischer Musik, für die begeisterten Patienten, Besucher und Mitarbeitenden des Krankenhauses,

Im Anschluss daran spielten die rd. 20 Mitglieder des Orchesters der Kölner Verkehrs-Betriebe, welches bereits zum zweiten Mal zu Gast war, einige bekannte Lieder aus ihrem breitgefächerten Repertoire. „Es hat uns hier beim letzten Mal so gut gefallen, dass wir noch einmal kurzer Hand unseren wöchentlichen Probetermin nach Niehl verlegt haben und auch gerne erneut St. ins Agatha Krankenhaus gekommen sind“, so Toni Greger, stellvertretender Orchesterleiter.

Susanne Jost, Geschäftsführerin des Niehler Krankenhauses, bedankt sich im Namen der Patienten und Mitarbeitenden über die ausgesprochen freundlichen Gesten. „Wir haben uns alle sehr über den Besuch und die tollen Auftritte gefreut!“