Schilddrüsenkrebs

Schilddrüsenkrebs ist insgesamt selten. Daher werden Schilddrüsenkrebse vergleichsweise selten und nur von wenigen Chirurgen operiert. Das OP-Risiko und die Heilungsraten bei Krebsoperationen hängen ganz erheblich von der Qualität und Erfahrung des Operateurs ab. Daher sollen z.B. systematische Lymphknotenausräumungen beim Schilddrüsenkrebs nur von Chirurgen mit einer entsprechenden Expertise durchgeführt werden.

Im St. Agatha Krankenhaus werden jährlich über 100 Patienten an einem Schilddrüsenkrebs operiert. Daher ist hier eine entsprechende chirurgische Qualität gesichert. Ein weiterer Vorteil ist, dass alle unsere Krebspatienten einen zeitnahen Zugang zu unserem multidisziplinären Netzwerk haben und so eine gut verzahnte Versorgung bis hin zur Rehabilitation gewährleistet werden kann.

Da es bei jeder Schilddrüsenoperation zur überraschenden Diagnose "Schilddrüsenkrebs" kommen kann, sollte dieser Aspekt schon bei der Auswahl der richtigen Klinik für jede Schilddrüsenoperation berücksichtigt werden. Im St. Agatha Krankenhaus bestehen alle erforderlichen Bedingungen, um sofort und zeitnah auf eine solche Überraschung reagieren zu können.