Home  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap

Tagesklinik der Abteilung für Seelische Gesundheit

Eröffnung eines neuen Bausteins am St. Agatha Krankenhaus

 

Köln / 12.10.2018.

Der Campus am St. Agatha Krankenhaus in Köln-Niehl (Feldgärtenstraße 97) hat sich im letzten Jahr gewandelt. In diesen Tagen wurde das neue Gewerbe- und Wohnhaus fertiggestellt. Hier startet unter anderem ab Oktober das jüngste Projekt des Krankenhauses – die Tagesklinik der Abteilung für Seelische Gesundheit.

In den meisten psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen wurden in den letzten Jahrzehnten tagesklinische Behandlungsmöglichkeiten etabliert. Auch in der Abteilung für Seelische Gesundheit des St. Agatha Krankenhauses Köln wächst zunehmend der Bedarf an tagesklinischen Behandlungsplätzen. Neben der ambulanten und stationären Versorgung wurden ab Oktober 2018 die neuen Räumlichkeiten der Tagesklinik, mit insgesamt 16 Plätzen, in Betrieb genommen.

Das Angebot einer teilstationären, tagesklinischen Therapie besteht von Montag bis Freitag - morgens bis nachmittags - und entspricht den allgemeinen Leitlinien der Psychiatrie, Psychotherapie sowie der Psychosomatischen Medizin. Zudem zielt die Behandlung auf die Aufrechterhaltung des häuslichen Alltags außerhalb der Therapiezeiten ab.
Der Aufenthalt kann sich an eine stationäre psychiatrische oder psycho-therapeutische Behandlung anschließen. Er kann aber auch einem stationären Aufenthalt vorbeugen.

Insgesamt kann eine teilstationäre, tagesklinische psychiatrische/ psychotherapeutische Krankenhausbehandlung indiziert sein, wenn:

  • ambulante Behandlung nicht oder noch nicht ausreicht
  • die Stützung durch das therapeutische Milieu der Station nicht Tag und Nacht erforderlich ist
  • die abendliche Rückkehr in den üblichen sozialen Rahmen Vorteile bietet


Auch im tagesklinischen Setting wird das aus der stationären Behandlung bekannte multiprofessionelle Team eingesetzt. So werden alle personellen und räumlichen Ressourcen sowohl für die stationäre als auch für die tagesklinische Versorgung genutzt. Neben diesen Ressourcen spielen Randbedingungen, Ausschluss-, Ziel- und Indikationskriterien eine große Rolle für die erfolgreiche Umsetzung unseres tagesklinischen Konzeptes.

„Bei dem teilstationären Behandlungsangebot legen wir besonders Wert auf die Aufrechterhaltung von Kompatibilität mit der Organisation und der Arbeitsweise in der stationären Versorgung unserer Abteilung“, erklärt die Chefärztin Dr. med. Susanne Kowohl.

Susanne Jost
Geschäftsführerin

siehe auch Pressemitteilungen:

Oktober 2018, "Der Bedarf ist sehr groß - Neue psychiatrische Tagesklinik am Krankenhaus St. Agatha in Niehl eröffnet", Kölner Rundschau 17.10.2018

Oktober 2018, "Hilfe für seelisch Kranke - Am St. Agatha wurde die Tagesklinik der Abteilung Seelische Gesundheit eröffnet", Kölner Wochenspiegel 17.10.2018

Oktober 2018, "Hilfe in der seelischen Krise - St. Agatha Krankenhaus eröffnet neue Tagesklinik", Kölner Stadtanzeiger 30.10.2018

© 2011 St. Agatha Krankenhaus, Köln, gGmbH | Feldgärtenstraße 97 | 50735 Köln | Telefon: 0221 / 7175 - 0 | Fax: 0221 / 7175 - 1119
st-agatha-krankenhaus.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. OK